Weltbild-Pleite: Was kommt auf die Tolino-Shine-Nutzer zu?

Weltbild-Logo
Weltbild-Logo

Schockmeldung aus Augsburg: Am 10. Januar 2014 meldete der Weltbild-Verlag Insolvenz an. Zwar sollen die Geschäfte vorerst weiterlaufen, aber für das Unternehmen, das der katholischen Kirche gehört, sieht es nicht gut aus. Seit Jahren kämpft Weltbild mit der Krise auf dem Buchmarkt; offenbar brachte auch der erfolgreiche eBook-Reader „Tolino Shine„, den Weltbild als Mitglieder der sogenannten Tolino-Allianz verkauft, nicht den großen Umschwung. Nun sind nicht nur über 6.000 Arbeitsplätze in Gefahr. Auch auf die Kunden, die bei Weltbild den Tolino Shine erworben haben und den Weltbild-Online-Shop für den Kauf von eBooks nutzen, könnten in naher Zukunft Veränderungen zukommen. Die möglichen Folgen für Tolino-Shine-Nutzer habe ich in einem Artikel für COMPUTER BILD zusammengefasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.