Test: eBook-Reader Pocketbook Touch Lux 2

eBook-Reader Pocketbook Touch Lux 2
eBook-Reader Pocketbook Touch Lux 2

Mit dem „Touch Lux 2“ bringt Pocketbook eine neue und konsequent weiterentwickelte Version ihres eBook-Readers mit Leucht-Display auf den Markt. Das Gerät bietet im Vergleich zur ersten Generation unter anderem mehr Speicher und eine schnellere CPU. Dafür spart sich Pocketbook beim Touch Lux 2 die Audiofunktion. Highlight des rund 210 Gramm leichten Readers ist das beleuchtete Touch-Display mit sechs Zoll Größe und einer Auflösung von 1024×758 Pixel. Lesen Sie im Test, den ich für COMPUTER BILD verfasst habe, warum der Pocketbook Touch Lux 2 das Zeug zum Paperwhite- und Tolino-Killer hat.

Pocketbook Touch Lux: eBook-Reader im Test

eBook-Reader Pocketbook Touch Lux
eBook-Reader Pocketbook Touch Lux

Konkurrenz belebt das Geschäft: Neben dem „Tolino Shine“ und dem „Kindle Paperwhite 2“ platziert sich der „Touch Lux“ von Pocketbook in der Klasse der eBook-Reader um die 100 Euro. Traditionell besitzen die Pocketbook-Geräte keine Sperren und lassen sich mit (fast) allen eBook-Formaten befüllen. Für Menschen, die sich ungern an einen Anbieter binden oder eine Zwangsregistrierung vermeiden wollen. Darüber hinaus punktet der Touch Lux mit einem Speicherkarten-Slot sowie einem Multitouch-Display. Was Sie zum Preis von circa 125 Euro sonst noch erwartet, kläre ich im Test zum eBook-Reader Pocketbook Touch Lux bei COMPUTER BILD.