Sony PRS-T3: eBook-Reader im Praxis-Test

eBook-Reader Sony PRS-T3
eBook-Reader Sony PRS-T3

Klein, leicht und edel: Sony schickt mit dem Modell „PRS-T3“ einen neuen eBook-Reader ins Rennen. Das Gerät bietet ein paar Besonderheiten. Auffällig ist zum Beispiel das in die Gehäuserückseite integrierte Smart Cover und der unsichtbare, da im Gerät versteckte micro-SD-Schacht für Speicherkarten. Dazu kommt ein hochauflösendes eInk-Display (Diagonale: sechs Zoll) sowie eine duale Menüsteuerung, bestehend aus fünf Schnelltasten und einem Touchscreen. Da der PRS-T3 ePub-DRM-kompatibel ist, lassen sich mit ihm eBooks aus den meisten Online-Shops sowie aus der Onleihe problemlos laden und lesen. Merkwürdig ist allerdings, dass Sony bei diesem Gerät, das mit einem Listenpreis von 139 Euro vergleichsweise teuer ist (Straßenpreis natürlich etwas niedriger), keine Beleuchtung einbaut und stattdessen als Zubehör ein Smart Cover mit LED-Leselampe verkauft. Wie gut der eBook-Reader ist und ob sich der Kauf gleichwohl lohnt, habe ich für COMPUTER BILD getestet.