Sonderangebot: Amazon Kindle Paperwhite 2 für 99 Euro

eBook-Reader Amazon Kindle Paperwhite 2, Foto: amazon.de
eBook-Reader Amazon Kindle Paperwhite 2

Wer auf der Suche nach einem sehr guten eBook-Reader ist und mit den Beschränkungen, die Amazon seinen Kunden auferlegt (Zwangsaktivierung, ein ePub-DRM-Support, kein Speicherkarten-Slot), leben kann, erhält den „Kindle Paperwhite 2“ bis einschließlich 3. Februar 2014 zum „Tolino Shine„-Preis von 99 Euro – und spart so satte 30 Euro. Der Paperwhite 2 überzeugt mit seinem hochauflösenden eInk-Carta-Display und der gleichmäßigen Bildschirm-Beleuchtung, die es in dieser Qualität derzeit wohl nur beim Paperwhite 2 gibt. Alle Infos zum Kindle-Paperwhite-2-Sonderangebot habe ich für Sie auf computerbild.de zusammengefasst.

Kindle: eBook-Reader für 39 Euro bei Saturn

eBook-Reader Amazon Kindle
eBook-Reader Amazon Kindle

Nachweihnachtliches Schnäppchen: Wer sich den eBook-Reader „Kindle“ von Amazon in „seiner“ Saturn-Filiale abholt, bezahlt für das Gerät bis auf weiteres schlappe 39 Euro – und damit noch einmal zehn Euro weniger als bei Amazon selber. Der Basis-Kindle verfügt über ein Sechs-Zoll-eInk-Display mit einer Auflösung von 600×800 Pixeln. Die Bedienung erfolgt komplett über Steuertasten; einen Touchscreen besitzt der Kindle nicht. Auch auf ein Leucht-Display müssen Sie verzichten. Dafür wartet das Gerät mit WLAN auf.

Wer mit den bekannten Beschränkungen, die Amazon seinen eBook-Kunden auferlegt, sowie der fehlenden Beleuchtung leben kann, erhält mit dem Kindle einen wirklich guten eBook-Reader. Wer sich bislang nicht zum Kauf entschließen konnte, sollte jetzt bei Saturn zuschlagen.

GfK: Tolino Shine heizt Amazon kräftig ein

eBook-Reader Tolino Shine, Foto: Tolino-Allianz
eBook-Reader Tolino Shine, Foto: Tolino-Allianz

Na also, es geht doch: Der eBook-Reader „Tolino Shine“ entwickelt sich zum echten Renner im Weihnachtsgeschäft 2013. Zu verdanken hat das Gerät diesen Boom wahrscheinlich nicht nur den guten Tests in der Fachpresse, sondern auch der Tatsache, dass die Tolino-Allianz in den vergangenen Wochen sehr laut für den Reader trommelte und fast täglich neue, attraktive Schnäppchen-Bundle schnürt. Dieses Engagement und die Tatsache, dass die Tolino-Allianz derzeit bei jedem verkauften Tolino Shine draufzahlt, wird belohnt: Laut GfK ist Amazon mit den „Kindle“-Geräten zwar immer noch Marktführer, verliert aber deutlich Anteile an den Tolino Shine. Alle Infos zum Tolino-Boom habe ich für COMPUTER BILD zusammengefasst.

eBook-Reader-Test: Amazon Kindle Paperwhite 2

eBook-Reader Amazon Kindle Paperwhite 2
eBook-Reader Amazon Kindle Paperwhite 2

Mit dem „Paperwhite“ präsentierte Amazon einen der ersten eBook-Reader mit beleuchtetem Display. Seit ein paar Wochen ist der Nachfolger „Kindle Paperwhite 2“ auf dem Markt. Bei der neuen Geräte-Generation legte sich Amazon mächtig ins Zeug. Neben einem schnelleren Prozessor wartet der Kindle Paperwhite 2 vor allem mit zwei wichtigen Neuerungen auf. Zum einen ist ein sogenanntes eInk-Carta-Display verbaut, das nicht nur die virtuellen Seiten schneller blättert, sondern auch dafür sorgt, dass der Ghosting-Effekt (das sind die grauen Schatten, die von vorher aufgerufenen Seiten auf dem Reader-Display zurückbleiben) praktisch nicht mehr auftritt. Weiterhin schraubte Amazon an der Beleuchtung des Kindle Paperwhite 2. Ergebnis: Der gesamte Bildschirm wird jetzt strahlend weiß und sehr gleichmäßig aufgehellt. – Ich hatte Gelegenheit, mir das Gerät genau anzuschauen und es auszuprobieren. Wie mir der eBook-Reader Amazon Kindle Paperwhite 2 gefällt, lesen Sie im Test-Bericht bei COMPUTER BILD.